Die Angst, etwas wieder zu verlieren!

In meinem letzten Newsletter habe ich dir von meinem ersten Erlebnis der letzten Woche berichtet. Heute möchte ich dir von meinem zweiten Erlebnis erzählen.

Sicher kennst du die Kennzahlen deines Unternehmens. Und wenn du ganz ehrlich zu dir selbst bist, gibt es nicht nur die Richtung "Wachstum". Stagnation und Rückgang gehören ebenfalls zu einem Zyklus dazu. Dies kann durch verschiedene Faktoren wie das Umfeld, Mitarbeiterverlust und Mitbewerber entstehen.

Letzte Woche hatte ich ein fantastisches Gespräch mit einem KMU-Inhaber während eines Early-Bird Termins. Wir sprachen über die aktuelle Markt- und Wettbewerbssituation aufgrund der hohen Energiekosten (Umfeld) sowie des Kampfes um qualifizierte Mitarbeiter. Die Sorge des Kunden, dass Unternehmen nicht erfolgreich durch dieses aktuelle Zeitgeschehen zu steuern sind, war mir selbst sehr bekannt.

Kennst du diese Angst, etwas, was du selbst aufgebaut hast, wieder zu verlieren?

Angst ist immer dein schlechtester Begleiter (Mindset). Sie lähmt dich im Denken, lenkt deinen Fokus auf negative Dinge und nimmt dir den Blick für das Wesentliche - dein Potenzial. Daher empfehle ich dir, ein Erfolgsjournal zu führen. Hier kannst du deine erreichten Ziele, Erlebnisse und Erfolge notieren. In Zeiten des Selbstzweifels hast du so dein eigenes Erfolgsjournal, deine eigene Geschichte des Erfolgs. Du wirst erkennen, welche Probleme du schon alle in deinem Leben überwunden hast. Wenn du bereit bist, einen Schritt weiter zu gehen, schreib dazu, welche Menschen dich zu diesem Erfolg begleitet haben.

Automatisch kommst du zum zweiten Punkt, der Stärkenanalyse. Ein klarer Blick auf die aktuelle Situation ohne Emotionen und Zukunftssorgen, sondern im "Hier und Jetzt" neutralisiert deine Sichtweisen. Steigern kannst du diese "Untersuchung", indem du vertraute Menschen/Mitarbeiter hinzuziehst. Diese schauen mit ihrem Blickwinkel auf das Thema und können so Unterstützung bieten. Ein Katalysator kann zusätzlich ein vertrauter Berater sein, der Ideen und Erfahrungen aus der Meta-Ebene einbringt und ohne "Betriebsblindheit" agiert.

Schritt 3, die Potenzialentfaltung, ist die Aufgabe, die entstandenen Ideen an das Team und die Kunden weiterzugeben. Du kennst deine Mitarbeiter, welche die Aufgaben am besten lösen können. Du kennst deine Zielgruppe, die du begeistern kannst. Der Plan steht, der Fokus liegt auf dem Wesentlichen. Jetzt zählt die Umsetzung.

Tipp: Lass mal für mehrere Tage die Nachrichten weg.

Es gibt viele Geschichten über Unternehmer, die in Krisenzeiten sehr erfolgreich waren. Diese Erzählungen haben oft eins gemeinsam: Sie wussten nichts von der Krise, da sie sich allein auf ihre Aufgaben konzentriert haben. Die negativen Schlagzeilen haben sie gar nicht wahrgenommen. Du kennst das aus deinem Alltag. Wenn du einen BMW 5er kaufen möchtest, was siehst du dann? Nur BMW 5er.

Also wechsle deinen Fokus (Mindset), schaue auf deine Stärken (Analyse) und entfalte das Potenzial von dir und deinen Mitarbeitern!

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

Newsletter

Trage deine E-Mail ein und erhalte unseren Newsletter.

Termin vereinbaren

Klicke auf den Button und buche ein 15 Minuten Gratistelefonat

StärkenRadar

Entdecke was dich wertvoll macht. Unser Online-Test filtert Deine Top-8 Stärken in 15 Minuten heraus.

Sonderpreis 26,10€ statt 29,00€

Jetzt kaufen
Mitarbeiter suchen oder Potenzial entfalten / Umfrage

Mitarbeiter suchen oder Potenzial entfalten / Umfrage

Die Entscheidung zwischen der Suche nach neuen Mitarbeitern und der Entwicklung des vorhandenen Potenzials hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu ...
Weiterlesen
Einmal nach Mexiko und zurück!

Einmal nach Mexiko und zurück!

Du kennst die Floskel „Wie geht es dir und was gibt es neues?“Du beobachtest dein Gegenüber und du siehst ein ...
Weiterlesen
Die Angst, etwas wieder zu verlieren!

Die Angst, etwas wieder zu verlieren!

In meinem letzten Newsletter habe ich dir von meinem ersten Erlebnis der letzten Woche berichtet. Heute möchte ich dir von ...
Weiterlesen